ÖBB-PV sieht sich nach neuen einstöckigen EMUs um

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ÖBB-PV sieht sich nach neuen einstöckigen EMUs um

    Abschnitt II: Gegenstand (Quelle: ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTI…4-2019:TEXT:DE:HTML&src=0)
    II.1)Umfang der Beschaffung
    II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

    Lieferung von Elektrotriebzügen

    II.1.2)CPV-Code Hauptteil
    34622200
    II.1.3)Art des Auftrags
    Lieferauftrag
    II.1.4)Kurze Beschreibung:

    Konstruktion, Herstellung und Lieferung von Elektrotriebzügen;

    Längen:

    – ca. 50 m,
    – ca. 75 m und
    – ca. 100 m (alle einstöckig).

    II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
    II.1.6)Angaben zu den Losen
    Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
    II.2)Beschreibung
    II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
    II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
    II.2.3)Erfüllungsort
    NUTS-Code: AT
    II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

    Elektrotriebzug
    Einsatzgebiete: A, D, CZ, SK, H, SLO, I (75 m u. 100 m für Nahverkehr
    und Interregio), A (50 m für Nahverkehr), im konventionellen
    Normalspurnetz

    Eignung für den alpinen Winterbetrieb mit hohem Tunnelanteil, Zugbegegnungen mit bis zu 250 km/h auch im Tunnel

    Vmax: 160 km/h (optional 200 km/h) bei Zuglängen 75 u. 100 m, 160 km/h bei Zuglänge 50 m (120 km/h bei alternativem Antrieb)

    Zugsicherung: PZB, ETCS

    Betrieb in Mehrfachtraktion: bis zu 4 Züge, auch im Mischbetrieb

    Stromsystem: 15 u. 25kV AC, 3kV DC

    Zugbegleiterloser Betrieb gem. nationaler Anforderungen

    Bahnsteighöhen: 760 mm; 550 mm und 380 mm über SOK

    Barrierefreiheit: niveaugleicher Einstieg bei 550 mm Bahnsteigkante an allen Einstiegstüren

    Lichte Weite der Einstiegstüren: mind. 1 300 mm

    Sitzteiler: Mind. 850 mm bei Reihenbestuhlung und 1 800 mm bei vis-a-vis Bestuhlung

    WC (Mindestanforderung): 1 Universal WC barrierefrei (alle Züge) und 1 WC konv. (75 m- u. 100 m-Zug)

    Antrieb: elektrisch (75 m- u. 100 m-Zug); elektrisch + elektrisch ohne Fahrleitung [alternativ angetrieben] (50 m-Zug)

    Reichweite: mind. 100 km (50 m-Zug)

    Lieferzeit ab Bestellung: 36 Monate (betriebsbereit).

    II.2.14)Zusätzliche Angaben

    Diese Bekanntmachung dient einer Markterkundung. Es handelt sich daher nicht um die Bekanntmachung eines Vergabeverfahrens. ÖBB Personenverkehr AG behält sich vor, von der Einleitung eines Vergabeverfahrens abzusehen.

    II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der Auftragsbekanntmachung:
    19/12/2019


    Da tun sich doch glatt Fragem auf: Was will man damit erkunden? Bis auf wenige Parameter ist alles so weit gefasst, dass man sich fragt, welches Fahrzeug nicht zumindest die Mehrheit der Kriterien erfüllen kann. Vielleicht eine Drohgebärde gegenüber Bombardier, dass sie sich die Option aufzeichnen können, wenn nicht bald bei den Talenten was weitergeht? Eventuell sogar ein Vertragsrücktritt? So eine "Erkundung" bei einem parallel laufenden Vertrag gab es bei ÖBB PV noch nie.
    + Bahnfahrer, KFNB X, Werner, 2020.01, 5047.090, EN 466 Wiener Walzer, Klosterwappen, Erwin Tisch
    - grubenhunt, J-C, Draisinenfan, 5047erFan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von westbahn ()

  • 100 m InterRegio klingt sehr nach dem VDV AT0 (FV IR Aichfeld, FV IR Ennstal + Pinzgau, FV IR Pyhrn, FV IR Alpe-Adria, FV IR Mur-Drau).


    westbahn schrieb:

    Somit steht diese Markterkundung in Konkurrenz zu der bestehenden Option von noch etwas mehr als 250 Talent 3 bei Bombardier.
    Vielleicht möchte man damit auch einfach zum Teil Druck auf Bombardier ausüben? In Vorarlberg werden mehr als 3 Jahre von Bestellung bis Inbetriebnahme vergehen, in Tirol würde es mich wundern, wenn man die gut 2 Jahre halten könnte (Juni 2018 -> August 2020). 36 Lieferzeit ab Bestellung plus vielleicht 6 Monate Ausschreibung & Vergabe, macht unterm Strich 3,5 Jahre, auch nicht viel länger.

    ----------

    Bei den Längen muss man wohl großzügig sein, ansonsten sieht es schlecht aus.
    Der Mireo kommt wohl auf: 52, 70, 106 (da war aber schon von unterschiedlichen Wagenkastenlänge die Rede).
    Beim Talent wäre mit nur 56, 72, 104 bekannt.
    Alstom Coradia Polyvalent: 56, 72, 110
  • KFNB X schrieb:

    100 m InterRegio klingt sehr nach dem VDV AT0 (FV IR Aichfeld, FV IR Ennstal + Pinzgau, FV IR Pyhrn, FV IR Alpe-Adria, FV IR Mur-Drau).
    Das wird noch interessant. In dieser Vergabe wird, soweit ich mich erinnere, u.a. verlangt: Sowohl FIS, aber auch 1. Klasse und Bordservice. Das passt weder auf das heutige FV-Material außer rj, noch auf den Nahverkehr, da der keine 1. Klasse hat.
  • J-C schrieb:

    Das bisherige Material bietet einen (auf Snacks und Getränke eingeschränkten) Bordservice.

    Nebenbei, ich glaube nicht, dass es die schwierigste Übung wäre, in einem Desiro ML eine erste Klasse und einen Snackautomaten einzubauen, wenn es allein darum ginge.
    Man müsste also entweder FIS in den heutigen Fahrzeugen einbauen, oder 1. Klasse und Automat im cj. Ersteres liegt auf der Hand, die Modularwagen sind noch für die gesamte Laufzeit des neuen VDV lauffähig, und könnten problemlos mit FIS und Wlan ausgerüstet werden. Würde mich dennoch wundern. Und letzteres wird eben spannend. Was dort tatsächlich geplant ist.
  • 5047.090 schrieb:

    J-C schrieb:

    ...in einem Desiro ML eine erste Klasse und einen Snackautomaten einzubauen, wenn es allein darum ginge.
    bitte... nicht!
    Besser wärs wenns ein paar 5047er umbauen. Mit erste Klasse, Hublift für Rollstuhl und Kinderwagen, Klimaanlage + neue Fenster die NICHT zu öffnen sind. Und natürlich den Antreib von Diesel auf CNG umbauen mit riesen Tank aufm Dach !! :thumbsup: :P :D
  • westbahn schrieb:

    Mein Gott, lass den Deutschen doch in seinen Träumen schwelgen! Für den geht eh alles so leicht zu ändern, umzubauen,... ...weltfremder wie er geht eigentlich gar nicht mehr!
    Es kam doch von dir, dass es Gerüchte zu einem vierten Wagen für die Desiro ML gibt. Ob der jetzt 2.Klasse, 1. Klasse oder Bordbistro beinhaltet, ist doch ziemlich egal?


    EN 466 Wiener Walzer schrieb:

    Das wird noch interessant. In dieser Vergabe wird, soweit ich mich erinnere, u.a. verlangt: Sowohl FIS, aber auch 1. Klasse und Bordservice. Das passt weder auf das heutige FV-Material außer rj, noch auf den Nahverkehr, da der keine 1. Klasse hat.
    Es werden auch mind 1300mm breite Einstiege auf einer Höhe von 600 mm verlangt. Somit fällt sämtliches mir bei der ÖBB bekannte Rollmaterial flach. Ich kann mir gut vorstellen, dass hier mit dieser Ausschreibung und dem verlängerten Desiro ML die Möglichkeiten geprüft werden.
  • Neu

    Sehr interessant, dass sich ein weiterer "Bombardier-Geschädigter" ebenfalls bereits um neue Züge umsieht


    Baden-Württemberg plans large EMU order
    Written by Quintus Vosman

    BADEN-Württemberg has announced a market consultation for the possible purchase of more than 200 electric trains for regional passenger services in the near future.

    The announcement was published in the Official Journal of the European Union by the state-owned Landesanstalt Schienenfahrzeuge Baden-Württemberg (SFBW) leasing company.

    The Baden-Württemberg ministry of transport is already preparing future tenders for regional transport with regard to the South East electric network, which is scheduled to begin in December 2025.

    The Stuttgart network will also be modified based on a new concept, while other changes in regional passenger transport are expected due to the opening of Stuttgart’s new underground main station as part of the Stuttgart 21 project, with a study underway into the additional capacity required once the project is complete.

    The new trains are expected to be based on a single design platform, to ensure they are compatible and interchangeable with various routes.

    The authority expects that future operators will use SFBW’s fleet. SFBW says it is open for both leasing and using a life-cycle-based model. The trains must be suitable for through operations between Germany and Switzerland.
    SFWB expects to place a base order for between 100 and 120 trains, followed by an option for 80 to 100 trains.

    Quelle: railjournal.com/fleet/baden-wu…rg-plans-large-emu-order/
    + Bahnfahrer, KFNB X, Werner, 2020.01, 5047.090, EN 466 Wiener Walzer, Klosterwappen, Erwin Tisch
    - grubenhunt, J-C, Draisinenfan, 5047erFan
  • Neu

    Wen wunderts:

    Februar 2019: 10 statt 16 Talent 2 zum Betriebsstart am 9. Juni 2019 ( swr.de/swraktuell/baden-wuertt…,abellio-hermann-100.html )
    April 2016: 6 statt 16 aber: Deshalb will der Anbieter nun Plan C umsetzen, der schon in der Schublade lag, weil man Bombardier nicht mehr traut. Demnach sollen vorerst komplett geliehene Züge der DB Regio, der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) und der Agilis Verkehrsgesellschaft fahren. ( tagesspiegel.de/wirtschaft/ent…verspaetung/24238446.html )
    September 2019: endlich soll 10 von 16 kommen und somit kommt die Umstellung ( abellio.de/de/baden-wuerttembe…neckartal-abellio-tauscht )


    Die Fahrzeugausschreibung: ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTI…8-2019:TEXT:DE:HTML&src=0

    Es werden auch wieder 4 Fahrzeuge der DB Regio (je 2: ET425, ET426) gemietet: ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTI…6-2019:TEXT:DE:HTML&src=0

    ------

    Wobei es dort auch mit Stadler nicht ganz klappt, man sich aber bei der Schuldfrage teilweise uneins ist:
    zvw.de/inhalt.probleme-auf-der…1e-874c-ea3f98d2d97e.html
    hz.de/suedwest/bahn-baden-wuer…f-dem-gleis-40779068.html

    ----------

    Man darf gespannt sein, wies mit dem Mireo läuft.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von KFNB X ()