(OÖ Nachrichten) Japanische Züge fahren auf Ohlsdorfer Technik ab

  • (OÖ Nachrichten) Japanische Züge fahren auf Ohlsdorfer Technik ab

    Japanische Züge fahren auf Ohlsdorfer Technik ab
    11. Dezember 2019 00:04 Uhr

    OÖ Nachrichten


    Eine 30-jährige Kooperation wurde in Japan gefeiert.
    OHLSDORF. Das in Ohlsdorf angesiedelte Unternehmen Gmundner Fertigteile
    (ein Tochterunternehmen von Stern & Hafferl) produziert maßgeschneiderte Betonfertigteile.
    Seit mehr als 30 Jahren auch für japanische Staats- und Privatbahnen.

    Das 1972 gegründete Ohlsdorfer Unternehmen mit 50 Mitarbeitern lieferte den Japanern unter anderem bereits knapp 900 Bahnübergänge, mehr als 40 Fußgängerübergänge für die Tokyo Metro und mehr als 160 Bahnübergänge auf der Strecke Tokyo zum japanischen Hotspot, dem Mont Fuji. Durchschnittlich 30 gelieferte Bahnübergänge pro Jahr alleine in diesem Markt unterstreichen diese starke Partnerschaft. Abgewickelt werden diese Geschäfte mit dem Unternehmen ITAKE, das für die Gmundner Fertigteile seit 30 Jahren den Vertrieb in Japan übernimmt.

    Der diesjährige gemeinsame Messeauftritt auf der Mass Trans Innovation Japan – mit insgesamt mehr als 35.000 Besuchern die bedeutendste Messe in Japan am Eisenbahnsektor – wurde zum Anlass genommen, dieses Jubiläum zu feiern und die weitere Zusammenarbeit für die nächsten Jahre zu besiegeln.
  • Die Teile werden von Ö nach Japan transportiert?
    Klar! Warum nicht? Die Teile werden bei der Gmundner Fertigteile GesmbH&CoKG erzeugt und dann versandt - egal ob nach Wien oder Japan. Sollen die in jedem Land, wo sie verkaufen, eine Fabrik bauen?
    + Bahnfahrer, KFNB X, Werner, 2020.01, 5047.090, EN 466 Wiener Walzer, Klosterwappen, Erwin Tisch
    - grubenhunt, J-C, Draisinenfan, 5047erFan
  • Benutzer online 1

    1 Besucher